News Depotwerkstätte


2018: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 37
2018: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 35
2018: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 34
2018: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 32 und 33
2018: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 30 und 31
2018: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 29
2018: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 28
2018: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 27
2018: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 25 und 26
2018: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 23 und 24
2018: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 21 und 22
2018: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 18 und 19
2018: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 17
2018: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 16
2018: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 14 und 15
2018: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 13
2018: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 12
2018: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 11
2018: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 10
2018: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 08 und 09
2018: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 07
2018: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 06 und 05
2018: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 05
2018: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 04
2018: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 03
2018: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 02
2018: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 01

2017: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 52
2017: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 50 und 51
2017: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 49
2017: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 47 und 48
2017: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 46
2017: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 44 und 45
2017: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 43
2017: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 42
2017: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 41
2017: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 40
2017: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 39
2017: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 37 und 38
2017: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 36
2017: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 35
2017: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 33 und 34
2017: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 31 und 32
2017: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 30
2017: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 29
2017: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 28
2017: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 27
2017: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 25 und 26
2017: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 24
2017: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 23
2017: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 22
2017: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 21
2017: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 20
2017: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 19
2017: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 17 und 18
2017: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 16
2017: Unterhaltsarbeiten in unserem Depot, Woche 15
2016: Jahresbericht 2016 des technischen Leiters Urs Gerber
nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 09.09.2018 und 15.09.2018 (Woche 37) wurden…
  • Mit unserem Dampfzug am SlowUp eifrig Leute und Velos herumchauffiert
  • Am Habersack noch einmal Stemmarbeiten an diversen erneut seichenden Stehbolzen vorgenommen
  • Die am SlowUp eingesetzten Wagen gereinigt
  • Der C2 Nr. 6 auch aussen gereinigt und „gesealt“
  • Beim F 17124 die Bar wieder montiert
  • Beim Lisekessel mit dem Ausbohren der zu ersetzenden Stehbolzen begonnen
  • Im BCF 4652 weiter hölzerne Fensterrahmen instandgestellt
  • Die zukünftige elektrische Installation beim BCF 4652 besprochen

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 26.08.2018 und 01.09.2018 (Woche 35) wurden…
  • Der Zubringerzug zum Remisenfest Hochdorf mit Habersack und den Bi 523 und 524 geführt
  • Der Bohrmaschinensupport für das Ausbohren der Stehbolzen weiterentwickelt
  • Die neue Kaminklappe für die Personalraumheizung hergerichtet
  • Weitere Fenstereinfassungen zum BCF 4652 aufgearbeitet
  • Details für das Verlegen des neuen Wagenbodens im BCF begutachtet und besprochen
  • Nicht mehr benötigte Paletten ins Lager verschoben
  • Defekte Elektropneumatische Ventile des Tem 056 repariert
  • Die Doku zu den Loks EB 8 und SMB 11 zwecks Geldbeschaffung ergänzt und überarbeitet
  • Personalraum, Garderobe und WC gereinigt

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 19.08.2018 und 25.08.2018 (Woche 34) wurden…
  • Eine grosse Menge Abfall und Altmaterial zur Entsorgung bereitgestellt
  • An einzelnen Achskistensicherungen der Lise Nacharbeiten ausgeführt
  • Die (auch qualitativ) billige Deckenverkleidung beim BCF 4652 entfernt und entsorgt
  • Mit der Aufarbeitung der Fensterrahmen des BCF 4652 weitergefahren
  • Grünschnitt im grossen Stil betrieben
  • Büro, Garderobe und WC gereinigt
  • Der Habersack für die Fahrten vom 01./02.09. gründlich gereinigt
  • Bei Lok BSB 51 der Kessel geleert und ans Trocknungsgerät angeschlossen
  • Die, auf Paletten gelagerten Bandagen für Lok EB 8 „umgelagert“
  • Mit der Wiederherrichtung der „Stehbolzenausbohrvorrichtung“ begonnen
  • Im Inneren des BCF 4652 die Demontagearbeiten weitergeführt, der C2 Nr. 8 dient dabei als Zwischenlager für demontierte Teile

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 05.08.2018 und 18.08.2018 (Woche 32 und 33) wurden…
  • Eifrig hölzerne Fensterrahmen des BCF 4652 instand gestellt
  • Die letzten Plattformgeländer des BC 5117 überarbeitet und zum Grundieren vorbereitet
  • Das Dach des BC 5117 für den Anstrich vorbereitet
  • In Huttwil Ersatzteile zu unseren Traktoren abgeholt
  • Die Sitzplatznummerierung für Reservierungen im Bi 524 abgeschlossen
  • Mit der Platznummerierung in der Sennhütte begonnen
  • Die Loks Habersack und BSB 51 in der frisch renovierten Remise in Lyss untergebracht
  • Mit zwei Dampfloks und 5 Wagen am Dampftag Lyss für ordentlich (störungsfreien) Betrieb gesorgt
  • Kleinteile der Aufhängung der Lise gereinigt und grundiert
  •  Plattformgeländer des BC 5117 grundiert
  • Die Roste und Rauchkammern der beiden Dampfloks BSB 51 und Habersack gereinigt, die Kessel geleert und an die Trocknungsgeräte angeschlossen
  • Am Tem 056 Unterhaltsarbeiten ausgeführt
  •  Die Lise wieder eingeachst

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 22.07.2018 und 04.08.2018 (Woche 30 und 31) wurden…
  • Der Wagenkasten des Bi 524 gereinigt und „gesealt“
  • Beim Habersack der neue Feuerrost eingebaut
  • Der Ofen im Personalraum in „Revision“ genommen
  • Die letzten Reste der „wilden“ Holzdeponie auf dem Vorplatz verräumt
  • Die Achsen der Lise fürs Einachsen fertig zusammen- und auf die Schienen gestellt
  • Mit der Aufarbeitung der hölzernen Fensterrahmen des BCF 4652 begonnen
  • Beim Bi 524 mit den definitiven Reservationsnummerierungen der Sitzplätze begonnen
  • Die Achskisten der Lise bemalt
  • Der Habersack und Lok BSB 51 für die Extrafahrt und anschliessende Überfuhr nach Lyss vorbereitet

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 15.07.2018 und 21.07.2018 (Woche 29) wurden…
  • Beim Bi 524 die letzten rostsanierten Fensterumrandungen grundiert und fertig gestrichen
  • Das Materiallager neu eingeräumt
  • Im BCF 4652 mit der Demontage der Innenausstattung weitergefahren
  • Die letzten Stühle des BCF 4652 montiert
  • Die Achskisten der Lise bemalt
  • Beim Schmucktruckli die ominösen „Bandagenstriche“ angebracht
  • An den neuen Funkengittern für den Habersack weitergearbeitet
  • Büromaterial gezügelt
  • Die Holzdeponie neben dem Personalgebäude reduziert
  • Im Personalraum ein Beamer montiert

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 08.07.2018 und 14.07.2018 (Woche 28) wurden…
  • Im BC 5117 das aufgearbeitete oder neu gebaute Mobiliar eingebracht
  • Beim Bi 524 weitere rostsanierte Fensterumrandungen grundiert und fertig gestrichen
  • Die Nummernschilder für die Platzreservationen im Bi 524 hergestellt
  • Mit Anpassungsarbeiten an der neuen Sandtsrahlkabine begonnen
  • Die Achskisten der Lise ein zweites Mal grundiert
  • Die Herstellung der neuen Funkengitter für den Habersack-Aschenkasten vorangetrieben
  • Bei Lok 51 der rechte Speisekopf neu eingeschliffen
  • Unterlagen für das Erstellen der Offerte für das Überdrehen der Laufflächen der Liseräder zusammengestellt und an die BLS gesandt

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 01.07.2018 und 07.07.2018 (Woche 27) wurden…
  • Im BC 5117 die Sitzplatznummern für Reservationen angebracht
  • Beim Bi 524 im Akkord die rostsanierten Fensterumrandungen abgeklebt und grundiert
  • Beim Te 157 eine lecke Luftleitung ersetzt
  • Die Arbeit an den Lise-Achslagern weitergeführt
  • Am neuen Funkengitter im Aschenkasten des Habersack „geübt“ (s. unten)
  • Die Depotzufahrt vom wuchernden Unkraut befreit
  • WC, Garderobe und Personalraum gereinigt
  • Strategien für die vorübergehende Rollmaterialauslagerung besprochen
  • Büroarbeit erledigt

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 17.06.2018 und 30.06.2018 (Woche 25 und 26) wurden…
  • Die Rostsanierung am Bi 524 im oberen Kastenbereich (v.a. Fensterumrandungen) weitergeführt
  • Die Überarbeitung der Plattformgeländer des BC 5117 begonnen
  • Die 4 Randstäbe des neuen Habersack-Rostes zusammengestellt
  • Das durchgerostete Gitter bei der vorderen Luftklappe des Habersackaschenkastens ausgebaut
  • Die Arbeit an den Achslagern und –lagergehäusen weitergeführt
  • Für das Bremsgestänge der Lise neue Zapfen gedreht
  • Die Arbeiten am Veloanhänger weitergeführt
  • Grünpflege betrieben
  • In der Schmitte mit der Installation einer neuen Absauganlage (alte Feuerwehrkaserne Bern) begonnen
  • WC-, Garderobe und Personalraum gereinigt
  • Allerhand Schnittholz auf unserem Gelände palettiert
  • Büroarbeit erledigt

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 03.06.2018 und 16.06.2018 (Woche 23 und 24) wurden…
  • Die Fahrten am Gotthelfmärit und die öffentlichen Fahrten zwischen Sumiswald und Huttwil durchgeführt
  • Bei Lok 51 Rost, Aschenkasten und Rauchkammer geleert
  • der Kessel von Lok 51 entleert und ans Trocknungsgerät angeschlossen
  • beim roten K2 eine, für die Ultraschallprüfung blank geschliffene Stelle ausgebessert
  • der Te 155 gründlich gereinigt
  • die Arbeit an den Achsschenkeln und –lagergehäusen der Lise wieder aufgenommen
  • viel Grünpflege betrieben
  • ein Veloanhänger als Transportmittel für unsere Schreinerei aufgearbeitet
  • Büroarbeit erledigt
  • WC-, Garderobe und Personalraum gereinigt

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 20.05.2018 und 02.06.2018 (Woche 21 und 22) wurden…
  • Unsere erste öffentliche Fahrt erfolgreich und unfallfrei durchgeführt
  • Viel Räumungs- und Umgebungsarbeiten rund um die Schreinerei erledigt
  • Einige Paletten bereits zurechtgesägtes Anfeuerholz (zusammen mit einigen Flaschen Bier) gratis angeliefert
  • Bei der Sennhütte ein mangelhaftes Trittbrett gerichtet und repariet
  • Im F 17124 wieder ein Kehrichtkübel montiert
  • In den Wagen Schmucktruckli, Sennhütte und F 17124 der Wasservorrat aufgefüllt und die Wagen besenrein gereinigt
  • Die Komposition für die Fahrten vom 09./10. Juni bereitgestellt
  • Lok BSB 51 für ebendiese Fahrten bekohlt
  • Im Bistrostübli Kohle und Anfeuerholz für die Fahrten vom 09./10. Juni bereitgestellt
  • Beim Habersack Aschenkasten, Rost und Rauchkammer gereinigt und der ausgebrannte Rost ausgebaut
  • An den einsetzbaren Wagen die Batteriekontrollen durchgeführt

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 29.04.2018 und 19.05.2018 (Woche 18 und 19) wurden…
  • Die Drehgestellrevision am Bi 524 abgeschlossen
  • Der Bi 524 anschliessend wieder auf seine Räder gestellt
  • Die überarbeiteten Schürzen, Puffer, Kupplungen und Trittbretter bei diesem Wagen wieder montiert
  • Der Habersack für die öffentliche Fahrt vom 26.05. vorbereitet
  • Die Wagen Bi 523, 524 und F 17124 gewaschen und für die Fahrt vom 26.05. vorbereitet
  • Im Bereich Büro/Schreinerei die nicht mehr benötigten Umzäunungen mit grossem Aufwand entfernt
  • Verschiedene Elektroreparaturen vorgenommen
  • Eine Konsole für den Beamer im Personalraum konstruiert
  • Am 19.05. mit dem Bi 524 erfolgreich eine Probefahrt (Konolfingen-Emmenmatt retour) absolviert
  • Allerhand Bürokram erledigt

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 22.04.2018 und 28.04.2018 (Woche 17) wurden…
  • Das DG 2fertig zusammengebaut
  • Die neuen Pufferfedern entgegengenommen und für den Zusammenbau vorbereitet
  • Am Untergestell des Bi 524 weitere Reinigungsarbeiten und Malerarbeiten ausgeführt
  • Die letzten beiden Schürzen des Bi 524 grundiert (bei der DBB arbeiten jetzt sog. „Schürzenmaler“)
  • Sehr intensiv Grünschnitt betrieben
  • Das Büro gereinigt
  • Die Depotzufahrt und der Vorplatz gereinigt
  • Allerhand „Spontanvegetation“ (Unkraut) beim ehem. Hühnergehege vor der Schreinerei entfernt
  • Der Platz zwischen Rohmateriallager und Schreinerei aufgeräumt und gereinigt

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 15.04.2018 und 21.04.2018 (Woche 16) wurden…
  • Weiter fleissig Stühle für den BCF 4652 montiert, wie übrigens auch an den Samstagen zuvor…
  • Letzte Kleinteile für den Zusammenbau des DG 2 vorbereitet
  • Malerarbeiten am DG 2 erledigt
  • Rostsanierungen und Grundierarbeiten im Bereich des Stossbalkens des Bi 524 vorgenommen
  • Die Sennhütte nach dem Einsatz im Whiskytrain für die nächsten Einsätze „umgerüstet“
  • Die letzte Schürze des Bi 524 geschliffen und grundiert
  • Das revidierte DG 2 des Bi 524 zusammengebaut
  • Garderobe, WC, und Personalraum gereinigt
  • Der Depotvorplatz von Sägemehlresten befreit
  • Allerhand Bürokram erledigt

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 01.04.2018 und 14.04.2018 (Woche 14 und 15) wurden…
  • Die überarbeiteten Achsen zum DG 2 des Bi 523 in Bönigen abgeholt
  • Alle Einzelteile zum DG 2 gestrichen und zum Einbau vorbereitet
  • Brennstoff nach Avenches verbracht (Übernachtung Habersack vom 14. Auf den 15.04.)
  • Bei 3 Fahrzeugen (5810, 51 und Bi 523) die regulären Unterhaltsarbeiten P1 ausgeführt
  • Die Achsen zum DG 02 in unserem grau gestrichen
  • Die beiden restlichen Schürzen zum Bi 524 geschliffen und grundiert
  • Beim Habersack und BSB 51 die äussere Kesselinspektion ohne Beanstandung durchgeführt
  • Beide Loks für ihre Einsätze vom 14./15.04. (Habersack), bezw. 15.04. (51) vorbereitet
  • Hinter dem Depot Schnittgut eingesammelt und verbrannt

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 25.03.2018 und 31.03.2018 (Woche 13) wurden…

  • Die letzten Kleinteile zum DG 2 gereinigt und zum Grundieren vorbereitet (z.T in Sonntagsarbeit)
  • An den Stossbalken des Bi 524 Rostsanierung betrieben
  • Fleissig Kleinteile grundiert
  • Wie wild Holz gesägt, gespalten und eingelagert
  • Mit den alljährlichen Kontrollen an Sennhütte und Habersack begonnen
  • Die noch rinnenden Auswaschzapfen beim Habersack abgedichtet
  • Bei Lok BSB 51 Auspuffstock, Funkenfänger, Rost, Pralltopf und Aschkastenklappe wieder montiert
  • Für den BCF 4652 Stühle montiert

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 18.03.2018 und 25.03.2018 (Woche 12) wurden…
  • Die beiden grundierten Schürzen des Bi 524 wieder bordeauxrot gestrichen
  • Weiter Kleinteile zum DG 2 gereinigt und grundiert
  • Durch Demian Soder Siederohre nachgewalzt (BSB 51) und Stehbolzen aufgedornt (BSB 51 und Habersack)
  • Malerarbeiten am DG 2-Rahmen ausgeführt
  • Die letzten Rückenlehnen der „neuen“ Stühle zum BCF 4652 ein zweites Mal lackiert
  • Ungünstig platziertes Schnittholz zum Häckseln umgelagert
  • Personalraum, Garderobe und WC gereinigt

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 11.03.2018 und 17.03.2018 (Woche 11) wurden…
  • Der Auftrag für das Giessen der neuen Roststäbe erteilt
  • Unter der Woche wieder einige Kubikmeter Holz gespalten
  • 18 BigBags mit walisischer Kohle angeliefert
  • Das gespaltene Holz gelagert und der „Holzplatz“ ein erstes Mal grob gereinigt
  • Der Personalraum gereinigt
  • Kleinteile zum DG 2 gereinigt
  • Der DG 2-Rahmen ein zweites Mal grundiert
  • Die Reinigungsarbeiten am Untergestell des Bi 524 im Bereich des DG 2 weitergeführt
  • Schleifarbeiten an den Schürzen des Schmucktruckli erledigt (Aussenarbeitsplatz)

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 04.03.2018 und 10.03.2018 (Woche 10) wurden…
  • bei der Giesserei Nottaris in Oberburg eine Offerte für einen neuen Feuerungsrost für den Habersack in Auftrag gegeben
  • die defekte Torschwelle beim „Lieferanteneingang“ fachmännisch repariert
  • die „Inspektion im Stillstand“ (ISS) beim Kessel von Lok BSB 51 erfolgreich durchgeführt
  • der Kessel von Lok BSB 51 wieder verschlossen
  • die Feuerbüchsseitenwände des Habersacks für das Aufdornen/Verstemmen der Stehbolzen vorbereitet
  • weiteres Holz „verarbeitet“
  • der Rahmen des DG 2 ein erstes Mal grundiert

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 18.02.2018 und 03.03.2018 (Woche 08 und 09) wurden…
  • Beim Kessel von Lok 51 die Siederohre gerusst, die Feuerbüchse gereinigt und die Kontrollbohrungen der Stehbolzen ausgebohrt, der Kessel ist bereit für die innere Inspektion
  • Die Unterhaltsarbeiten an den Wasserstandsarmaturen von Lok BSB 51 weitergeführt
  • Weitere Kleinteile des DG 2 gereinigt
  • Der DG-Rahmen fertig gereinigt
  • An den Liseachsen weitergearbeitet
  • Der Lagerplatz für das Anfeuerholz neben der Depotlängswand hergerichtet
  • Kubikmeterweise Holz gesägt, gespalten und im braunen K2 zum Trocknen eingelagert

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 11.02.2018 und 17.02.2018 (Woche 07) wurden…
  • Die 2. Achse des DG 2 für die Lagerrevision nach Bönigen verbracht
  • Die Grundierarbeiten am BC 5117 abgeschlossen
  • An der ersten Aussenfront des BC 5117 mit dem ersten tannengrünen Anstrich begonnen
  • Mit dem Kesselverschliessen beim Habersack begonnen
  • Angesichts der kommenden Holzlieferung Aufräumarbeiten auf dem Areal vorgenommen
  • Mit dem Überarbeiten der Wasserstandsarmaturen von Lok BSB 51 begonnen
  • Die Reinigungsarbeiten am Untergestell des Bi 524 weitergeführt
  • Mit der Behebung der Rostschäden am Wagenkasten des Bi 524 weitergefahren
  • Die Arbeiten an den Achsschenkeln und -lagern der Lise weitergeführt
  • Die Reinigungsarbeiten an den „Kleinteilen“ zum DG 2 des Bi 524 weitergeführt
  • Der Bremszylinder zu DG 2 gereinigt und wieder zusammengestellt
  • Die neuen Vorhänge in der Sennhütte angeliefert und sogleich aufgehängt (s. unten)

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 28.01.2018 und 10.02.2018 (Woche 05 und 06) wurden…
  • Das Drehgestell 1 des Bi 524 fertig zusammengestellt und das Drehgestell 2 zerlegt
  • Die erste Achse des DG 2 nach Bönigen verbracht (die 2. wird am 12.02. folgen)
  • Mit dem Überarbeiten der Achsschenkel und –lager der Liseachsen weitergefahren
  • Mit der Reinigung der Feuerbüchse von Lok BSB 51 für die Inspektion begonnen
  • Die Reinigungsarbeiten am Untergestell des Bi 524 weitergeführt
  • Die noch fehlenden Spurstangen vor der Weiche 53 eingebaut
  • Erste Stühle des BCF 4652 zusammengebaut
  • Die fertig abgeänderten ehemaligen Vorhanghalter im Bi 524 wieder montiert
  • Fleissig „Kleinteile“ zum DG 2 in „Hugis“ neuem Kleinteilereiniger vorgereinigt
  • Der Rahmen des DG 2 „i d’Hüpple gnoh“

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 21.01.2018 und 27.01.2018 (Woche 04) wurden…
  • Mit der Montage des ersten Drehgestells des B 524 begonnen
  • Die Bearbeitung der Achsschenkel und Achslagerschalen der Lise weitergeführt
  • Die Reinigungsarbeiten am Untergestell des Bi 524 weitergeführt
  • Die angepassten Vorhanghalterungen des Bi 524 und poliert
  • Die Bodenschwelle beim Tor Gleis 54 für die Reparatur freigelegt
  • Unterhalt und Reparaturen an el. Einrichtungen erledigt

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 14.01.2018 und 20.01.2018 (Woche 03) wurden…
  • 8 Säcke mit PET-Flaschen abgeführt (wäre das Bier in PET-Flaschen, wären es noch deutlich mehr gewesen…)
  • Die von der BLS überarbeiteten Achsen in Bönigen abgeholt
  • Festgestellt, dass die neuen Gummiteile für die Drehgestelle nicht alle passen (soviel zum Thema Einheitswagen-Drehgestelle…)
  • Nachmessungen für ebendiese Gummiteile durchgeführt
  • Entstandene Farbschäden an ebendiesen Achsen ausgebessert
  • Der Kessel des Habersack ausgewaschen
  • Im BC 5117 die Fussleistenarbeiten weitergeführt
  • Die Anpassungsarbeiten der ehemaligen Vorhanghalterungen im Schmucktruckli weitergeführt

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 07.01.2018 und 13.01.2018 (Woche 02) wurden…
  • Die erste Charterfahrt erfolgreich absolviert
  • Die beiden EW I gereinigt und wieder nach Langnau verbracht
  • Das grosse Notstromaggregat aus dem F 17124 wieder ausgebaut
  • Die meisten Kleinteile des Drehgestells fertig bemalt
  • Mit dem Überarbeiten der Lise-Achslager begonnen
  • Die Bearbeitung der Achsschenkel der Lise weitergeführt
  • Beim Habersack das Wasser abgelassen, der Rost und die Rauchkammer gereinigt
  • Die alten Vorhanghalterungen im Schmucktruckli entfernt und abgeändert
  • Garderobe, WC und Personalraum gereinigt
  • 8 Säcke PET-Flaschen zur Abholung bereitgestellt

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 31.12.2017 und 06.01.2018 (Woche 01) wurden…
  • Unzählige Kleinteile zum Drehgestell des Bi 524 mit dem ersten grauen Deckanstrich versehen
  • Die auch maroden Vorhänge im Bi 524 entfernt und die Umgestaltung der Halterungsringe begonnen
  • Weitere überarbeitete Kleinteile grundiert
  • Am Untergestell des Bi 524 weiter tüchtig Dreck und Rost entfernt
  • Die beiden EW I A des Vereins Extrazug in Langnau abgeholt
  • Habersack, F 17124 und die beiden EW I A des Vereins Extrazug für die Fahrt vom 07.01. vorbereitet
  • An den Achsschenkeln der Liseachsen mit den Feinarbeiten begonnen
  • Mit der Montage von Kleinteilen am Liserahmen begonnen
  • Im BC 5117 noch fehlende Fussleisten montiert
  • Das defekte Ladegerät des Bi 524 demontiert und mit dem Umbau der el. Anlage begonnen
  • Die Kohlenkasten der abgestellten Lok 853 von den noch darin lagernden Kohlen befreit
  • Cateringmaterial für die Fahrt vom 07.01. vorbereitet

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 24.12. und 30.12. (Woche 52) wurden…
  • Koks vom Spiegel/Be nach Konolfingen gekarrt
  • Viele aufgearbeitete „Kleinteile“ zum Drehgestell grundiert
  • Der Liserahmen zum zweiten Mal schwarz gestrichen
  • Die Reinigungsarbeiten am Untergestell des Bi 524 weitergeführt
  • Im BC 5117 die aufgearbeitete Bar montiert
  • Die Schalter der Lokbeleuchtung des Habersacks korrekt angeschrieben
  • Weitere Teile des Zugapparates und der Puffer zum Bi 524 überarbeitet
  • WC, Garderobe und Personalraum gereinigt

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 09.12. und 23.12. (Woche 50 und 51) wurden…
  • Die Beleuchtung beim Habersack fertig repariert (neue Schalter, Batterien, Laternen repariert)
  • Der Drehgestellrahmen des Bi 524 und der Liserahmen zum zweiten Mal grundiert
  • Die Lise-Achsen mit dem zweiten schwarzen Anstrich versehen
  • Weitere Drehgestellteile zum Bi 524 bearbeitet
  • Die Reinigung am Rahmen des Bi 524 weitergeführt
  • Die Bearbeitung der Puffer des Bi 524 weitergeführt
  • Das fehlende Geländer in der Sennhütte wieder montiert
  • Garderobe, WC und Aufenthaltsraum gereinigt
  • Die Vorfenster in der Schreinerei fertiggestellt
  • Am Mobiliar des BCF 4652 weitergearbeitet
  • Der Drehgestellrahmen des BRi ein erstes Mal grau gestrichen
  • Der Liserahmen ein erstes Mal schwarz gestrichen
  • Der Bremszylinder des zerlegten Drehgestells des Bi 524 zerlegt und gereinigt
  • Im F 17124 Wegrutschsicherungen für den Kühlschrank montiert

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 03.12. und 09.12. (Woche 49) wurden…
  • Die Grundierarbeiten am BC 5117 weitergeführt
  • Auf dem Depotareal Schnee geräumt
  • Der erste Drehgestellrahmen vom Bi 524 ein erstes Mal grundiert
  • Die Komp. für die Extrafahrt vom 10.12. bereitgestellt, Cateringmaterial vorbereitet
  • Die Revision der Puffer vom Bi 524 weitergeführt 
  • Die Reinigungsarbeiten am Wagenrahmen des Bi 524 weitergeführt
  • Weitere „Kleinteile“ zum Drehgestell des Bi 524 gereinigt und fürs Grundieren vorbereitet
  • Die ersten zwei Vorfenster in der Schreinerei fertiggestellt und montiert
  • Die Räder der Lise ein erstes Mal schwarz gestrichen
  • Weitere Armaturen der Lise überarbeitet

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 18.11. und 02.12. (Woche 47 und 48) wurden…
  • Die Grundierarbeiten am BC 5117 weitergeführt
  • Die ersten 2 Achsen des Bi 524 für die Weiterbearbeitung bereitgestellt und nach Bönigen gebracht
  • Der erste Drehgestellrahmen des Bi 524 fertig gereinigt und fürs Grundieren vorbereitet
  • Mit der Revision der Puffer vom Schmucktruckli begonnen
  • Die Reinigungsarbeiten am Wagenrahmen des Bi 524 weitergeführt
  • In der Schreinerei Durchzugs-Spalten in der Mauer ausgeschäumt
  • Mit der Fertigung von einfachen Vorfenstern für die Schreinerei begonnen
  • Garderobe, WC und Personalraum gereinigt
  • Mit dem zweiten Grundieranstrich der Liseachsen begonnen
  • Beim Habersack mit der Überarbeitung der el. Beleuchtungsanlage begonnen

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 12.11. und 18.11. (Woche 46) wurden…
  • Die Grundierarbeiten am BC 5117 weitergeführt
  • Intensiv an den Achsen, Drehgestellen und am Untergestell vom Schmucktruckli weitergearbeitet
  • Die Birken auf unserem Areal zurückgestutzt
  • Viel Elektroschrott abgeführt
  • Elektrische Handmaschinen repariert
  • Die Temperatursonde der Hallenheizung definitiv versetzt
  • Garderobe, WC und Personalraum gereinigt
  • Im BCF 4652 weiter Wandverkleidungen demontiert
  • Bürokram erledigt

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 29.10. und 11.11. (Woche 44 und 45) wurden…
  • Mit den eigentlichen Grundierarbeiten (grün) am Wagenkasten des BC 5117 begonnen
  • Der Umbau der neuen Beleuchtung in der Malerei/Wagenwäsche weitergeführt
  • Die Revision des Untergestelles vom Schmucktruckli vorangetrieben
  • Für uns brauchbares, überzähliges Material aus der HW Biel angeliefert
  • Ein Posten Anfeuerholz angeliefert
  • 11‘000 Liter Heizöl angeliefert (Frage des Chauffeurs: wie weit fährt ihr jetzt mit diesem Öl?)
  • Im (noch) blauen BCF 4652 mit der Demontage der Wandverkleidung weitergefahren
  • Die Lackierarbeiten an den Stühlen des BCF 4652 weitergeführt
  • Bürokram erledigt

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 22.10. und 28.10. (Woche 43) wurden…
  • Von der BLS die Achsen der beiden K2, des C2 Nr. 6, des F 17124, des Schmucktruckli und der Sennhütte in Konolfingen mit Ultraschall geprüft und für gut befunden
  • Die Kessel der Loks GTB 3 und BSB 51 ausgewaschen
  • Das Schmucktruckli in die Halle genommen und fürs Abheben von den Drehgestellen vorbereitet
  • die Drehgestelle vom Schmucktruckli wurden am Samstag sogar noch ausgebaut und gekärchert
  • Weiter an der Erneuerung der Beleuchtung in der Malerei/Wäscherei gearbeitet
  • Die Schleif- und Lackierarbeiten an den neuen Stühlen weitergeführt
  • Die Bremsleitung bei der Sennhütte definitiv repariert
  • Die Grundierarbeiten am BC 5117 weitergeführt
  • Garderobe, WC und Personalraum gereinigt

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 15.10. und 21.10. (Woche 42) wurden…
  • Die Loks Habersack und BSB 51 entschlackt ( bei BSB 51 Aschkasten nicht geleert)
  • Beim Habersack der Kessel und die Wassertanks geleert
  • Der Habersack frisch bekohlt (für die Fahrt vom 07. Januar)
  • Bei den Loks BSB 51 und GTB 3 die Dampfdomdeckel und bei BSB 51 noch der Auspuffstock entfernt
  • Die Wagen fürs Überwintern hergerichtet (Batterien abgehängt, Wassertanks geleert)
  • Die Liseachsen ein zweites Mal grundiert und ausgegleist (s. Informationen)
  • An den Stühlen des BCF weitergearbeitet
  • Der alte Teppich vom BCF entsorgt
  • Grünpflege betrieben
  • Böden von WC, Garderobe und Personalraum gereinigt
  • Die Entsorgungsecke aufgeräumt

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 08.10. und 14.10. (Woche 41) wurden…
  • 6m3 Schlacke abgeführt
  • der Habersack für die Einsätze vom 13. – 16. Oktober vorbereitet und am 13.10. nach Bauma überführt
  • in der Malerei mit dem Ersatz der FL-Röhren begonnen (s. Informationen)
  • alle petrolbetriebenen Loklaternen und Zugschlüsse mit neuen Lampengläsern (Laborglas) ausgerüstet
  • Grünpflege betrieben
  • Garderobe/Waschraum, WC und Personalraum gereinigt
  • Umräumarbeiten im Materiallager vorgenommen
  • Am Finish der neuen Stühle für den BCF 4652 weitergearbeitet

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 01.10. und 07.10. (Woche 40) wurden…
  • 2 Tonnen Koks für das Heizen unserer Depoträumlichkeiten abgeholt und beim Aussengrill mal zwischengelagert (am Sonntag 1.10.). Am 07.10. wurden sie dann definitiv verräumt
  • Die Loks BSB 51 und GTB 3 für ihren Einsatz vom 08.10. auf der Emmentalbahn vorbereitet
  • Das Cateringmaterial für die Fahrten vom 08.10. vorbereitet
  • Am Finish der „neuen“ Stühle für den Wagen 4652 weitergearbeitet
  • Die Demontage der el. Leitungen im Wagen 4652 abgeschlossen

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 24.09. und 30.09. (Woche 39) wurden…
  • Aus überzähligen Gerüstrohren und –schellen beim Aussengrill eine „Pergola“ aufgebaut
  • Bei bestem „Dampfbahnwetter“ die Dreiseenfahrt mit allen einsetzbaren Personenwagen und dem Habersack durchgeführt
  • Die Haftgrundierarbeiten am Kasten des BRi 5117 (neue – ursprüngliche – Bezeichnung: BC 5117) weitergeführt
  • Zwischen den Gleisen vor dem Depot Grünpflege betrieben
  • Hinter dem Depot wucherndes Grünzeug entfernt
  • Im BRi 4652 (neue – ursprüngliche – Bezeichnung: BCF 4652) mit den Demontagearbeiten der elektrischen Installation weitergefahren
  • F 17124, Sennhütte und Schmucktruckli gereinigt und für den Einsatz vom 08.10. vorbereitet
  • In der Sennhütte die alten Vorhänge entfernt
  • Beim Habersack Rost, Aschkasten und Rauchkammer geleert
  • Habersack für die Fahrten zum DVZO bekohlt
  • Loks GTB 3 und BSB 51 bekohlt
  • Die Komposition für die Fahrten vom 8. Oktober bereitgestellt
  • Mit den Unterhaltsarbeiten P3 am Te I 155 begonnen
  • Garderobe, Büro, Personalraum und WC gereinigt
  • Wiederum allerhand Bürokram erledigt

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 10.09. und 23.09. (Woche 37/38) wurden…
  • Die Fahrten am SlowUp mit ansehnlichem Personalaufwand aber ohne Zwischenfälle ausgeführt
  • Mit den Grundierarbeiten an Achsen und Rahmen der Lise begonnen
  • Allerlei nützliches Material „günstig“ eingekauft
  • Beim F 17124 die Bar wieder eingebaut
  • Die Zugkomposition für die Dreiseenfahrt gereinigt, ummanöveriert und bereitgestellt
  • Der Habersack für die Dreiseenfahrt bekohlt, abgeschmiert und gereinigt
  • Mit dem Umbau der Stühle zum BRi 4652 weitergefahren (Bretter verbohrt, geschliffen und lackiert)
  • Cateringmaterial für die Dreiseenfahrt eingekauft und bereitgestellt
  • Allerhand Bürokram erledigt

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 03.09. und 09.09. (Woche 36) wurden…
  • die Achsen der Lise durch einen Spezialisten der SBB mit Ultraschall geprüft
  • die Wagen für den Einsatz am SlowUp gereinigt und vorbereitet
  • der F 17124 für die Velotransporte und die Vorratshaltung fürs Catering am SlowUp umgerüstet
  • der Habersack nach seinen Einsätzen bei der HSTB retabliert und für den SlowUp vorbereitet
  • diverse Reparaturen und Erweiterungen an Depotbeleuchtung und el. Installationen vorgenommen
  • im blauen BRi 4652 mit der Demontage der 230V-Installation weitergefahren
  • Halterungen für die Namensschilder fabriziert und im hinteren Raum des Personaltraktes montiert
  • Am Mobiliar-Umbau für den BRi 4652 weitergearbeitet
  • Cateringmaterial für den SowUp vorbereitet und verladen

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 28.08. und 02.09. (Woche 35) wurden…
  • in einer Spezialaktion der beschädigte Teil der Bremsleitung des Bi 523 ersetzt (s. Bild unten)
  • die Innengrube bei Gleis 51 gereinigt
  • die Reinigungsarbeiten am Liserahmen weitergeführt
  • Vorbereitungsarbeiten für die Ultraschallprüfung der Liseachsen erledigt
  • weitere Optimierungen in der Schreinerei vorgenommen
  • mit dem Entfernen der Innenverkleidung im BRi 4652 weitergefahren
  • erste Cateringvorbereitungen für den Einsatz am SlowUp vorgenommen
  • immer wieder Bürokram erledigt

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 13.08. und 27.08. (Woche 33/34) wurden…
  • die reparierten Federn bei Lok BSB 51 montiert, die Lok auf die Achsen abgesenkt und wieder an ihren Stammplatz umgestellt
  • mit den Reinigungsarbeiten am Liserahmen weitergefahren
  • Cateringmaterial für die Fahrten vom 20. Und 27.08. eingekauft und bereitgestellt
  • umfangreiche Umstellmanöver vorgenommen (das halbe Depot „umegstoche“)
  • die Bar vom BRi 5117 wieder in den Wagen verbracht
  • Lok und Komposition für die Fahrten vom 20.08. vorbereitet
  • etliche defekte Baustellenstrahler repariert
  • Grünschnitt erledigt
  • Böden von WC, Garderobe und Personalraum gereinigt
  • Einrichtungs- und Optimierungsarbeiten in der Schreinerei erledigt
  • Lok und Wagen vom Einsatz gereinigt und für Fahrt vom 27.08. vorbereitet
  • Cateringmaterial für die Fahrt vom 27.08. eingeladen
  • Bürokram erledigt

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 30.07. und 12.08. (Woche 31/32) wurden…
  • 2 weitere Spurstangen zwischen den Weichen 52 und 53 eingebaut (Heinzelmanneinsatz wochentags)
  • beim Herzstück der Weiche 51 Überwalzungen verschliffen (Heinzelmanneinsatz wochentags)
  • alle drei Weichen geschmiert (Heinzelmanneinsatz wochentags)
  • beim Bistrostübli die Schutzabdeckung der Plattform entfernt, die Plattform gereinigt und die Türstopper wieder montiert (Heinzelmanneinsatz wochentags)
  • der Habersack bekohlt
  • am Bri 5117 weitere gespachtelte Stellen verschliffen
  • die Arbeiten am Mobiliar des BRi 4652 weitergeführt
  • auf der Werkbank beim Gleis 51 die Ständerbohrmaschine entfernt und für die Schreinerei hergerichtet
  • für ebendiese Ständerbohrmaschine ein Untergestell hergestellt
  • die zweite reparierte Blattfeder von Lok BSB 51 wieder zusammengestellt
  • mit den Reinigungsarbeiten am Liserahmen weitergefahren
  • Altholz zu Anfeuerholz verarbeitet
  • die Wagenbatterien beider „Ösis“ kontrolliert, Wasserstand ergänzt
  • beim Schmucktruckli die Wagenbatterien getauscht
  • Grünpflege betrieben
  • immer wieder Bürokram erledigt

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 23.07. und 29.07. (Woche 30) wurden…
  • Bohrschablonen für die neuen Sitz- und Lehnenbretter der Bri 4652-Stühle angefertigt
  • die Sitz- und Lehnenbretter ebendieser Stühle im Rohbau zum Bohren bereit hergerichtet (Formgebung)
  • am Liserahmen mit Vorbereitungsarbeiten für die Neubemalung begonnen
  • am Bri 5117 gespachtelte Stellen verschliffen und andere Stellen nachgespachtelt
  • im Bri 4652 mit Demontagearbeiten (Boden-Nadelfilz, 230V-Hängelampen) weitergefahren
  • das weitere Vorgehen bei der Demontage von Innenverkleidung und Boden des Bri 4652 besprochen
  • diverses Verbrauchsmaterial (Ölflies, WC- und Haushaltspapier, Flüssigseife) ergänzt
  • WC, Personalraum und Garderobe gereinigt
  • Bürokram erledigt

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 16.07. und 22.07. (Woche 29) wurden…
  • der Rost von Lok BSB 51 gereinigt
  • die Feuerbüchsrohrwand von Lok BSB 51 gereinigt und fürs Nachwalzen der Rohre vorbereitet
  • am Bri 5117 Grundier- und Spachtelarbeiten ausgeführt
  • an den Rädern/Achsen der Lise weitergearbeitet
  • an der Überarbeitung der Stuhlgestelledes BRi 4652 weitergearbeitet
  • mit der Herstellung der Sitz- und Lehnenbretter ebendieser Stühle weitergefahren
  • der reparierte Zugschluss wieder auf Hochglanz gebracht und einsatzbereit gemacht
  • WC, Personalraum und Garderobe gereinigt
  • Grünflächen gemäht
  • viel Bürokram erledigt

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 09.07. und 15.07. (Woche 28) wurden…
  • die regulären Dampfzüge auf der Emmentalbahn ohne nennenswerte Zwischenfälle geführt
  • eine Loklaterne und eine Zugschlusslaterne repariert
  • an der Federnreparatur von Lok BSB 51 weitergearbeitet
  • an der Überarbeitung der Stühle vom Bri 4652 weitergearbeitet
  • mit Malerarbeiten an den Fenstereinfassungen des Bri5117 weitergefahren
  • Unterhalts- und Kontrollarbeiten an Bistrostübli und abgestellten Fahrzeugen vorgenommen
  • der Habersack entschlackt
  • viel Bürokram erledigt

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 01.07. und 08.07. (Woche 27) wurden…
  • die Arbeiten an den Ersatzfederblättern der Laufachse von Lok BSB 51 weitergerführt
  • am C2 Nr. 5 die Unterhaltsarbeiten P1 abgeschlossen
  • an den neuen Sitz- und Rückenlehnenbrettern für den Bri 4652 weitergearbeitet
  • elektrische Installationsarbeiten abgeschlossen
  • der Habersack für die Fahrten vom 09.07. vorbereitet    
  • Cateringmaterial für den 09.07. bereitgestellt
  • Bürokram erledigt
  • Grünschnitt erledigt
  • die Arbeiten an den Liseachsen weitergeführt

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 18.06. und 01.07. (Woche 25 und 26) wurden…
  • die Abdeckgitter der Dampfheizung des Bri 5117 schwarz gespritzt und montiert
  • für das Gleis in der Malerei zwei Spezialhemmschuhe hergerichtet
  • die Zufahrtsrampe zum Depot gereinigt
  • Aufräumarbeiten erledigt
  • vor der Weiche 53 zwei Spurstangen montiert             
  • der Weichenunterhalt besorgt (all dies  wurde unter der Woche „heinzelmannmässig“ erledigt…)
  • Lok BSB 51 angehoben, die Federn der Laufachse ausgebaut, zerlegt gereinigt und entrostet                        
  • mit der Herrichtung der Ersatzfederblätter begonnen
  • das Schmucktruckli und die Sennhütte gereinigt
  • die Arbeiten an den Achsen der Lise fortgesetzt
  • die Türschwellenabschlüsse beim Bri 5117 montiert
  • die Komposition für die Fahrten vom 09.07. bereitgestellt
  • der Habersack entschlackt und bekohlt, der Spurkranz der Laufachse rechts vorne bearbeitet
  • die Demontage- und Anpassungsarbeiten der Stuhlgestelle des Bri 4652 beendet
  • mit dem Zusägen der neuen Sitzbretter und Rückenlehnen für diese Stühle begonnen
  • bei den C2 Nrn. 5 und 6 die Unterhaltsarbeiten P6 bezw. P1 ausgeführt
  • in der Schlackenmulde „Wespenbekämpfungsmanöver“ abgehalten
  • Büro, Garderobe, Personalraum und WC gereinigt

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 11.06. und 17.06. (Woche 24) wurden…
  • im Schmucktruckli und in der Sennhütte Wasser- und WC-Spülhahn gängig gemacht und getestet
  • Sennhütte und Schmucktruckli innen gereinigt und das Wasser aufgefüllt
  • der „neue“ Garderobeboiler (auch elektrisch) angeschlossen und in Betrieb genommen
  • einige zerbrochene Scheiben im Eingangsbereich durch Acrylglasscheiben ersetzt
  • der Sicherheits-Nachweis der neuen elektrischen Installation im Büro/Schreinereigebäude erbracht              
  • der Habersack für die Fahrt vom 21.06. bekohlt und die Unterschmierung der Achslager bereits erledigt
  • die leeren Kohlenkessel im Bistrostübli geholt und befüllt (es hat noch 38 volle Kessel dort, für später)
  • bei Lok BSB 51 Kessel und Wasserkasten geleert, den Kessel an das Trocknungsgerät angeschlossen
  • die Buchsperrholzplatten für den Um- und Neubau des Bri 4652-Mobiliars angeliefert
  • mit den Anpassungen der Stühle des Bri 4652 (total 50 Stück) weitergefahren
  • die vorderste Kuppelachse der Lise auch zu den anderen beiden zwischen Lok SMB 11 und Lise gestellt
  • ein neues Fass Zylinderöl installiert (den Rest im alten Fass bitte noch in eine grosse Kanne umgiessen)
  • neues Helamin bestellt

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 04.06. und 11.06. (Woche 23) wurden…
  • trotz Widerständen aus Anwohnerkreisen Schnupperfahrten in Richtung Wasen durchgeführt
  • die öffentlichen Fahrten für die Emmentalbahn zwischen Sumiswald und Huttwil geführt
  • mit dem Umbau der Bestuhlung des Bri 4652 begonnen
  • Abklärungen für den neuen, stabileren Unterboden des Bri 4652 getroffen
  • das schön aufgearbeitete Schubfachregal bei den Funkgeräteladestationen montiert
  • in der oberen Garderobe Platz für den Ersatz des alten Boilers gemacht

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 28.05. und 03.06. (Woche 22) wurden…
  • der erste Prototypstuhl für den Bri 4652 fertig umgebaut
  • die neue Elektroverteilung im Büro-/Schreinereigebäude angeschlossen
  • 1,5t Kohle in Kessel abgefüllt und auf den Bistrostübliplattformen deponiert (für 10./11.06.)
  • die Komposition für die Fahrten vom 10./11. Juni endgültig formiert (Bistro zwischen F2 und Tem)
  • die Lok BSB 51 für die Fahrten vom 10./11. Juni vorbereitet (Wasser auffüllen, reinigen etc.)
  • Unterhaltsarbeiten an der Spaltanlage vorgenommen
  • die Abdeckgitter zur Dampfheizung des Bri 5117 grundiert (gespritzt)
  • Feinarbeiten an den Rädern der Lise vorgenommen
  • die Bodenreinigung in Personalraum, WC und Garderobe vorgenommen
  • Feinarbeiten im Bereich des WC-Fensters des Bri 5117 erledigt
  • am Wagenkasten vom Bri 5117 Spachtelarbeiten ausgeführt
  • die Plattformtüren des Bri 5117, die ersten wieder ergrünten Elemente des Wagens, montiert

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 21.05. und 27.05. (Woche 21) wurden…
  • die neuen Plattform- und Trittbretter beim Bistrostübli montiert
  • die Reinigungsarbeiten an den Lise-Achsen abgeschlossen
  • die Gehrungskappsäge fertig montiert
  • ein „Gartenstuhl“ aus dem Bri 4652 prototypmässig mit neuer Sitzfläche und Rückenlehne versehen
  • zwei alte Loklaternen (Elektroloks) als Ersatzteilspender in Empfang genommen
  • Lok GTB 3 und BSB 51 für die Fahrten vom 9./10. Juni ausgetauscht
  • die Komposition für ebendiese Fahrten bereitgestellt
  • die Unterhaltsarbeiten P6 an Lok BSB 51 abgeschlossen
  • die Zentrierfedern des vorderen Lauf- und Kuppelachsgestells beim Habersack ausgebaut und kontrolliert
  • nach dem Wiedereinbau die Federn wieder nach Plan eingestellt, was sie vorher klar nicht waren…
  • die Bodenreinigung in Personalraum, WC und Garderobe vorgenommen
  • mit Demontagearbeiten an der Inneneinrichtung des Bri 4652 weitergefahren
  • Unterhaltsarbeiten an den Traktoren Te und Tem erledigt

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 14.05. und 20.05. (Woche 20) wurden…
  • defekte Leuchtmittel ausgewechselt
  • an den elektrischen Installationen im Schreinerei-/Bürogebäude kräftig weitergebaut
  • die Bistrostübliplattform für die Aufnahme der neuen Bretter fertig vorbereitet
  • die noch bei uns gelagerten Ersatzteile der SMB Be 4/4 171 von Swisstrain abholbereit gestellt
  • bei Lok GTB 3 Rost, Rauchkammer und Aschenkasten geleert
  • mit Montagearbeiten für die Spurkranzschmierung an der Triebachse von Lok BSB 51 begonnen
  • mit der Montage der Plattform- und Trittbretter beim Bistrostübli begonnen
  • die Bearbeitung der Lise-Achsen fortgesetzt
  • für die neu beschaffte Gehrungs-Kappsäge in der Schreinerei ein passendes Untergestell konstruiert
  • das WC-Fenster des Bri 5117 mit überarbeiteter Einfassung wieder montiert
  • die Aussengrube gereinigt und der Ablauf entstopft
  • bei der vorderen Laufachse des Habersacks die Rückstellvorrichtung für Neueinstellung kontrolliert

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 07.05. und 13.05. (Woche 19) wurden…
  • die Komposition für die Fahrten vom Muttertag bereitgestellt
  • Lok GTB 3 für die Muttertagsfahrten auf der Emmentalbahn vorbereitet
  • Cateringmaterial für die Fahrten vom 14.05. vorbereitet
  • Brennstoff für die Fahrten vom 14. Mai bereitgestellt
  • viel Administrativarbeit erledigt
  • Masse beim Bri 4652 aufgenommen
  • WC-Reinigung vorgenommen
  • die 47. ordentliche Hauptversammlung durchgeführt

Tempi passati:
Am 20.11.2017 dampft die soeben frisch revidierte Lise ein erstes Mal durchs Sensetal. Im Zug auch die, in Bähnleruni-formen gekleideten Jugendlichen, die die Rettung der Gaswerklok lanciert haben.
Auch gut sichtbar, auf wie „dünnen Finken“ (Bandagen) die Lise damals fuhr! Nach der ersten Saison wurden die Räder dann in Biel frisch bandagiert. Rolf Wymann hat mir erzählt, dass er damals den Preis fürs Neubandagieren und Profilieren auf sagenhafte CHF 300.00 pro Achse hätte herunterhandeln können, was ja praktisch geschenkt ist! Für den jungen und alles andere als finanzstarken Verein damals aber ein halbes Vermögen! Und wenn man bedenkt, dass in Biel nach dem Bandagieren und Überdrehen an der Triebachse die Triebzapfen mit der Gegenkurbel falsch montiert wurden, so dass die Achse vom Depot Bern wieder zurückgeschickt werden musste, war die ganze Übung für die SBB ganz sicher kein rentables Geschäft mehr…&
nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot zwischen dem 23.04. und 06.05. (Woche 17, 18) wurden
  • Habersack und Sennhütte für die Hochzeitsfahrt vom 28.04. vorbereitet>
  • am Kessel von Lok GTB 3 Schweissarbeiten durch Demian Soder durchgeführt
  • die Sennhütte für die Fahrt vom 02.05. vorbereitet
  • grosse Mengen Anfeuerholz herangekarrt und zum grössten Teil bereits eingelagert
  • aufwändige Achsmessungen und P1-Unterhaltsarbeiten an betriebsbereiten Fahrzeugen durchgeführt
  • der Habersack entschlackt
  • die Loks GTB 3 und BSB 51 ausgekreuzt
  • Lok GTB 3 wieder komplettiert und für die Fahrten vom Muttertag vorbereitet
  • mit Vorbereitungen für die Innenarbeiten am Bri 4652 begonnen
  • die Plattform des Bistrostübli fertig grundiert, und z.T ein erster Deckanstrich aufgetragen
  • beim Bri 5117 die zweite Längsseite grundiert
  • Kontrollmessungen an den Dynamos von Sennhütte und Schmucktruckli vorgenommen
  • die Sennhütte und der F 17124 innen gereinigt
  • bei Lok BSB 51 eine Bremstraversensicherung repariert
  • mit der Reinigung der Lise-Achsen weitergefahren
  • das Büro grob aufgeräumt und administratives erledigt
  • die Böden von Garderobe, WC und Personalraum gereinigt

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot. Zwischen dem 16.04. und 22.04. (Woche 16) wurden
  • mit DBB-Beteiligung (unter EVU Transrail) der traditionelle Whiskytrain durchgeführt
  • beim F 17124 die Unterhaltsarbeiten P1 ausgeführt
  • die Aussen- und Innenreinigung beim F 17124 erledigt
  • beim F 17124 einige Schrauben der Verblechung ersetzt
  • die Batteriekontrolle beim F 17124 gemacht
  • beim BRi 5117 das WC-Fenster wieder eingepasst
  • Fussleisten beim BRi 5117 montiert
  • die neuen Plattformbretter des Bistrostüblis imprägniert
  • die Grundierarbeiten bei der Plattform des Bistrostüblis weitergeführt
  • in einem Heinzelmänncheneinsatz unter der Woche die Fenster, Vorhänge und Ablagen im Aufenthaltsraum gewaschen, ein grosses Danke für diesen Einsatz!
  • beim Schmucktruckli die Batteriekontrolle erledigt

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot. Zwischen dem 09.04. und 14.04. (Woche 15) wurden
  •  beim F 17124 die Schrauben der Bänder und Verschalungsbleche nachgezogen
  • der Habersack nach Joggeliwechsel probehalber angeheizt
  • an unseren 3 Depotweichen der Unterhalt (Schmierung) besorgt
  • der Habersack für ihre Einsätze vor dem Whiskytrain bekohlt und vorbereitet
  • Kohle auf den Autoanhänger von R. Hugentobler verladen (Whiskytrain)
  • die zweite Wagenseite vom Bri 5117 fürs Grundieren fertig vorbereitet
  • die Reinigung der Lise-Achsen fortgesetzt
  • Bühnenbildholz rezikliert: Dachlatten und Kanthölzer eingelagert sowie als Brennholz gleich verwendet
  • die Plattformbretter des Bistrostübli angefast und die Absetzungen für die Endleisten gefräst
  • die Bodenreinigung von Aufenthaltsraum und WC vorgenommen
  • die Grundierarbeiten an der Plattform des Bistrostübli weitergeführt
  • die Feuerbüchse bei Lok GTB 3 für die Schweissarbeiten vorbereitet
  • die neuen Schleifkohlen für den Tem 056 angepasst und eingesetzt
  • mit dem Tem 056 erste Probegalopps in den Bhf Konolfingen unternommen

nach oben

Unterhaltsarbeiten in unserem Depot. Zwischen dem 02.04. und 08.04. (Woche 14) wurden
  •  die Sennhütte aussen und innen gründlich gereinigt (inkl Fensterreinigung)
  • die Sennhütte für den Whiskytrain vorbereitet (Tische und Bänke entfernt, Plattformsicherungen montiert)
  • das revidierte Bremsventil der Sennhütte wieder montiert und erfolgreich getestet
  • die Kontroll- und Unterhaltsarbeiten nach P1 an der Sennhütte durchgeführt
  • beim Habersack die Kontroll- und Unterhaltsarbeiten nach P6 vorgenommen
  • weitere Optimierungen in der Schreinerei vorgenommen
  • die Bodenreinigung von Aufenthaltsraum, WC und Garderobe vorgenommen
  • Loks BSB 51 und GTB 3 feuerseitig herausgeputzt
  • die Feuerbüchse bei Lok GTB 3 zugänglich gemacht und der Rost ausgebaut
  • für den Habersack einen neuen Joggeli angefertigt
  • die neuen Schleifkohlen für den Tem angeliefert
  • Reinigungsarbeiten am Liserahmen (Achsausschnitte) beendet
  • mit den Unterhaltsarbeiten am Tem weitergefahren
  • die Grasbörter zur Bernstrasse und zum Depot-Zufahrtsweg gemäht
  • die Türen zum Bri 5117 fertig zusammengestellt.

nach oben

Jahresbericht 2016 des technischen Leiters Urs Gerber

Unsere Depot-Werkstätte wurde im Jahr 2016 gleich zwei Mal auditiert:

  • Unsere ECM-Stelle nahm unsere „heiligen Hallen“ und unser Tun am 01. November genau unter die Lupe. Unter anderem aufgrund des guten Resultats dieses Audits wird die ECM-Stelle nun bestimmen, was wir an den Güterwagen in Zukunft alles noch selber machen können. Da das Ganze auch mit zusätzlichen Kosten verbunden sein wird, haben wir den Kohlenwagen bis auf weiteres stillgelegt, d.h. er darf das Depotareal in Konolfingen nicht mehr verlassen. Bei den beiden anderen Güterwagen wird voraussichtlich der rote K2 30771 dann als erster revidiert und wieder in Betrieb kommen, da er unserem Betrieb als „leerer“ multifunktionaler Wagen am meisten dienen wird (Betriebsmittellager bei langen Auswärtsfahrten, Velowagen beim Slow-Up etc.)
  • Am 18. November folgte dann das BAV-Audit, wo neben dem Fahrzeugunterhalt auch der Werkstatt- und Fahrbetrieb, sowie die Betriebs- und Vereinsführung „geröntgt“ wurde. Aufgrund der neuen Vorschriften im Güterwagenunterhalt hat Marco Johann in einer verdankenswerten Parforce-Leistung noch vor diesem Audit auch unsere Instandhaltungsstrategie und die entsprechenden Programme (P1, P3, P6) für die anderen Fahrzeuge angepasst, aktualisiert und die dazu nötigen Unterlagen kreiert. Das wurde von den Auditoren des BAV auch entsprechend zur Kenntnis genommen und gewürdigt!

Vor den beiden Audits, galt es natürlich, unsere Depotwerkstätte punkto Ordnung und Sauberkeit auf Vordermann zu bringen. So wurden etliche Samstage dafür verwendet, Werkzeugzimmer, Ersatzteillager, Werkstätte und Halle aufzuräumen und zu reinigen. Dabei haben wir auch begonnen, Dinge die angeschrieben werden müssen, nach einem einheitlichen System zu beschriften.

Wie bei Aufräumaktionen üblich, ist dabei eine erhebliche Menge an Schrott angefallen, der nun keinen Platz mehr wegfrisst!

Zu den Fahrzeugen:

  • BSB 51: Nach einer inneren Kesseluntersuchung und einigen Unterhaltsarbeiten kam diese Lok nach zweijähriger Pause wieder in Betrieb. Zuverlässig absolvierte sie ihre Einsatztage. Im Zürcher Oberland rutschte dann, während einer Rückwärtsfahrt mit ordentlich Last auf grosser Steigung bei der Umsteuerung die Führung der Umsteuerstange über die eingeschrumpfte Gewindebüchse der Umsteuerspindel. Dies hatte, neben einem Schreckensmoment für Lokführer und Heizer zur Folge, dass sich die Steuerung von selber wieder voll auslegte. Das wiederum hatte einen gewissen Mehrverbrauch an Kohle und Wasser, aber auch einen deutlich lauteren Auspuffschlag zur Folge. Noch während der Fahrt (im Leerlauf bei der Talfahrt) konnte der Defekt provisorisch repariert werden. Im Winter 16/17 folgt hier die definitive Reparatur, neben einem Unterhalt P6.
  • SBB 5810: Planmässig für den Einsatz vor dem Whisky-Train war der Habersack wieder komplett und einsatzfähig. Vorher erfolgte eine erfolgreiche Probefahrt nach Langnau und zurück. Auch mit dieser Lok konnten alle Einsätze ohne Störungen durchgeführt werden. Im Winter 16/17 erfolgt, neben einer inneren Kesselinspektion, der normale Unterhalt P6.
    • GTB 3: Im Lauf der vergangenen Saison begannen bei dieser Lok bei einzelnen Siederohren feuerbüchsseitig die Dichtnähte zu rinnen. Je nach Laune wurde das Ganze wieder dicht, um dann etwas später wieder zu lecken. Da diese Siederohre nun auch schon wieder ein ziemliches Alter haben, schlägt der Kesselschmied (Demian Soder) vor, hier einstweilen nichts zu unternehmen. Ein Nachschweissen könnte eher kontraproduktiv wirken. Nach einem Unterhalt P1 soll auch diese Lok im nächsten Jahr noch einmal im Einsatz sein.
    • Bri 5117: Die Bar dieses Wagens wurde rundum erneuert und wurde, zusammen mit dem restlichen Mobiliar eingebaut. Ein neuer PVC-Bodenbelag wurde durch einen Bodenleger professionell verlegt. Die Farbe an den Aussenwänden wurde bis aufs blanke Aluminium abgeschliffen.
  • Für kurze Zeit glich unser BRi 5117 einem „Silberling“ wie sie in den Sechzigerjahren bei der DB häufig anzutreffen waren. Einzig der „Zapfenschliff“ war etwas weniger sorgfältig und regelmässig angebracht. Nach abgeschlossener Revision soll der Wagen äusserlich wieder in seinem Ablieferungszustand daherkommen (SBB-Grün, inkl. Beschriftung)  

    Einem sorgfältigen Farbaufbau steht nichts mehr im Weg. Über den Termin der Wiederinbetriebnahme dieses Wagens wage ich keine Prognosen mehr zu stellen. Sobald Dach und Wagenkasten ihr definitives Farbkleid haben, sollen die Drehgestelle zur Revision geschickt werden.

      • Muneli: Die Arbeiten an diesem Fahrzeug ruhten bereits seit geraumer Zeit – zum Glück können wir heute sagen! Im Frühjahr wurde uns zu recht günstigen Bedingungen der Zweikrafttraktor Tem 225 056 der BLS zum Kauf angeboten. Folgende Überlegungen führten dann zum Kauf dieses neuen Fahrzeuges:
        •   Elektrischer und dieselelektrischer Betrieb
        •   Vmax 75 km/h
        •  Eingebaute Zugbeeinflussung (Zugsicherung)
        •   Zugsheizungsleitung
        • Hebebühne für Unterhaltsarbeiten an Fahrleitung (oder z.B. am Kran im Depot)
          Da die aufzuwendenden Kosten für die begonnene Hauptrevision vom Muneli nur sehr schwer abzuschätzen waren und der „neue“ Tem doch einen erheblichen Mehrwert darstellt, war der Entscheid zum Kauf des angebotenen Fahrzeugs rasch gefällt. Aus Platzgründen war dann der Abbruch des Tm 075 (Muneli) die logische Folge. Was irgendwie noch verwertbar war, wurde ausgebaut und eingelagert oder verkauft, dem Rest rückte dann der Schneidbrenner zu Leibe.

    Mit grobem Geschütz geht’s dem Muneli ans Lebendige! Schon ist gut die Hälfte des Rahmens abgetrennt und in „handliche“Stücke zerkleinert worden. In Bildmitte sichtbar sind die zur Adhäsionsvermehrung im Rahmen angebrachten zusätzlichen Ballastgewichte.

        • Lise: Die Lok steht nun im „Revisionsgleis“ 53, der Kessel ist abgehoben, eine Druckprobe gab Aufschluss über weitere Reparaturen. Die Armaturen sind grösstenteils aufgearbeitet. Damit an dieser Lok längerfristig keine grösseren Revisionsarbeiten anfallen, wird auch der mechanische Teil gründlich untersucht und nötige Revisionsarbeiten daran erledigt.

    Gute 25 Jahre nachdem der Lisekessel das letzte Mal durch die Luft geschwoben war, wurde er im Herbst 2016 zwecks Reparatur wieder vom Fahrgestell gehoben. Am nun auf Diplorries stehenden Kessel kann nun sicherer gearbeitet werden. Nötigenfalls kann er auch problemlos aus der Halle ins Freie verbracht werden.

    Die Wiederinbetriebnahme verzögert sich dadurch, dafür soll die Lok dann in Topzustand (ev. auch optisch in den Originalfarben?) wieder eingesetzt werden können.

        • C2 Nr. 6: Die Revisionsarbeiten konnten bis zum Frühjahr abgeschlossen werden, der Wagen ist wieder einsetzbar.
        •  Bistrostübli: die Tritt- und Einstiegsplattformbretter bei diesem Wagen mussten nach der Saison 2016 ersetzt werden.
        •  Wagen im Betrieb: Neben den üblichen Reinigungen nach Fahrten hielt sich der normale Betriebsunterhalt aufwandmässig in kleinem Rahmen. Dennoch darf er nicht vernachlässigt werden. Hier werden in Zukunft für die nötigen Unterhalts- und Kontrollarbeiten aber mehr Mannstunden aufzuwenden sein.
        •  Werkstatt: Hier fielen, vom zeitlichen Aufwand her gesehen, die Aufräum- und Reinigungsarbeiten stark ins Gewicht. Jetzt gilt es, das erreichte Niveau zu halten! Am letzten offiziellen Arbeitstag vor Weihnachten überbrachte uns nicht der Samichlous, sondern Peter Schlegel eine kombinierte Schreinereimaschine (Kreissäge, Kehl- und Hobelmaschine in einem), die sofort in der Schreinerei ihren Platz fand
        •   Gebäude: An den elektrischen Anlagen wurde an verschiedenenStellen Optimierungen vorgenommen. Im Büro- und Schreinereigebäude wurden diverse Leitungen neu verlegt und in der Schreinerei eine neue Unterverteilung installiert.

    Wie alle Jahre geht mein grosser Dank an alle, sowohl im Hintergrund wie auch im Vordergrund Mitarbeitenden der Technikgruppe. Auch die vielen wertvollen, grossen und kleinen Arbeitseinsätze die während der Woche geleistet werden, sollen hiermit verdankt sein! Ohne die wäre unser Betrieb nicht mehr durchführbar!

    Fritz Aebersold danke ich für seine Unterstützung und Tipps bei den anfallenden Holzarbeiten und für die zuverlässige Entsorgung unseres Kehrichts.  An Jörg Moos geht ein grosses Merci für die regelmässige Reinigung der Böden von Personalraum, Toiletten, Garderobe und Büro.
    Auf ein weiteres Jahr guter Zusammenarbeit in unserem Team freue ich mich!

     nach oben

    Unterhaltsarbeiten in unserem Depot. Freitag, 11.03.2016

    Depot_1

    Hochbetrieb im DBB-Depot in Konolfingen! Die alljährliche IwB (Inspektion während des Betriebs) des Kessels steht gleich an drei Loks an. Hier ist gerade Lok Ed 3/3 No. 3 ex GTB an der Reihe: Der Kesselinspektor des SVTI prüft die Dichtigkeit des Kessels (Siederohre, Waschluken etc.), die korrekte Funktion der Überdruckventile, der Injektoren und der Wasserstandsanzeiger. Bei letzteren wird auch das korrekte Funktionieren der Abschlussvorrichtungen getestet. Diese sollen im Fall eines Schauglasbruches verhindern, dass grössere Mengen heissen Wassers oder Dampfs austreten und die Bedienmannschaft verbrühen.

    Depot_2

    Während bei der Ed 3/3 noch inspiziert wird, ist das ganze Prozedere bei Lok Ed 3/4 No 51 ex. BSB bereits vorbei. An dieser Lok werden noch Regulierungen an der Luftbremse vorgenommen. Im Vordergrund wartet der Habersack, die Eb 3/5 No 5810 ex SBB geduldig auf den Moment, wo es auch bei ihr ernst gilt! Nach den erfolgreich abgeschlossenen Inspektionen unternimmt dann jede Lok einen kleinen „Probe-Rollout“ ans andere Ende des Bahnhofes von Konolfingen.

    Da am Habersack zwischen November und anfangs März eine grössere Instandstellung am Fahrwerk erledigt wurde, unternahm er gleich am nächsten Tag eine Probefahrt (mit Last) nach Langnau und zurück. Auch diese verlief erfolgreich.

    Depot_3

    nach oben