News Fahrbetrieb


Charterfahrt “WHISKY TRAIN” 22./23. April 2017
Jahresbericht 2016 des Betriebsleiters Roland Hunziker
Jahresbericht 2016 des Produktionsleiters Marco Johann
Fahrbetrieb 2015

Charterfahrt “WHISKY TRAIN” 22./23. April 2017

Mit unserer Lok Eb 3/5 5810 bestritten wir die während 2 Tagen am Wochenende 22./23.  mit identischem Programm stattfindende Charterfahrt “WHISKY TRAIN”. Hierbei stellten wir „nur“ die Lok und deren Personal. Die eigentliche Organisation des bahntechnischen Teils oblag den Kollegen vom „Pendelzug Mirage“. Wir mussten somit nur alles rund um die Lok organisieren, z.B. die Versorgung der Lok mit Betriebsstoffen und die Retablierung in Kerzers während der Nacht. Bilder von dieser Charterfahrt gibts hier.
nach oben

Jahresbericht 2016 des Betriebsleiters Roland Hunziker

unsere Fahrten in der Saison 2016 sind alle ohne merkenswerte Störungen über die Bühne gegangen.
Am meisten Arbeit hinter den Kulissen gab jedoch wieder die ganze Bürokratie, die es zu erledigen gilt, damit wir die Zulassung auch weiterhin erhalten.
Das Audit des BAV im November mehrheitlich gut verlaufen. Unsere Konzepte auf Papier haben Ihre Zustimmung erhalten, an den Feinheiten und der Umsetzung müssen wir noch arbeiten. Insgesamt sind 4 Auflagen zu bearbeiten.
Jedoch der Höhepunkt war die Geschichte der Risikoanalyse zum Fahren ohne ausreichende Zugsbeeinflussung, welche auf den 1.1.2017 erneuert werden sollte. Der HECH, der sich rechtzeitig um die Sache gekümmert hat und die notwendigen Angaben vom BAV eingefordert hat, wurde mehrfach vertröstet, man sei Seitens BAV überlastet. Dann wurde der HECH angewiesen, ein Gesuch um Verlängerung der alten Risikoanalyse einzureichen, da das BAV nicht in der Lage sei, die Angaben rechtzeitig zu liefern.
Nächster Schritt: Das Gesuch um Verlängerung wurde wegen angeblicher Untätigkeit des HECH ABGELEHNT!!
Danach haben die Telefondrähte angefangen zu glühen. Und jetzt ist die Verlängerung bis Februar 2018 doch noch Tatsache geworden. Wir können also unsere Fahrten im Jahr 2017 durchführen.
Nun versteht Ihr wohl auch, welche Erleichterung der Tem 225 056 uns bringen kann.
Ich danke allen für Ihre Mitarbeit, egal in welcher Sparte, Ihr habt grossartiges geleistet. Und so hoffe ich auch wieder auf reges Mitziehen, nicht dass unser Einteiler zu viele graue Haare bekommt.

Und hoffentlich müssen wir unsere Fahrten nie so durchführen!


nach oben

Jahresbericht 2016 des Produktionsleiters Marco Johann

Die Fahrsaison 2016 begann am 09.03. mit der Probefahrt des Habersack nach Langnau und zurück. Nach umfangreichen Arbeiten an der hinteren Laufachse resp. deren Federung wurde alles auf korrekte Funktion überprüft.  Im April hatte dann unsere Lok Eb 3/5 5810 wieder die Ehre, den während 2 Tagen am Wochenende 09./10.04. mit identischem Programm stattfindenden Whiskytrain zu bespannen. Hierbei stellten wir „nur“ die Lok und deren Personal. Die eigentliche Organisation des bahntechnischen Teils oblag den Kollegen vom „Pendelzug Mirage“. Wir mussten somit nur alles rund um die Lok organisieren, z.B. die Versorgung der Lok mit Betriebsstoffen und die Retablierung in Lyss während der Nacht. Geführt wurde der Zug unter EVU Transrail, was für uns wiederum bedeutete dass wir auf deren Betriebsvorschriften geprüftes Personal  benötigten. Unser Betriebsleiter legte extra noch die Prüfung ab. Nun, das Ganze ist dann am Schluss in Kooperation Besteller – Transrail – Rail Event – Pendelzug Mirage – VDBB wieder ganz ordentlich gelungen. So werden wir auch 2017 den Zug wieder bespannen.

Ausgebaute Laufachse 5810 (Foto: Marco Johann)

Für die öffentlichen Fahrtage der „Museumsbahn Emmental“ waren wir an den Sonntagen 08. Mai, 10. Juli und 09. Oktober sowie nach Spezialfahrplan auch am SlowUp am 11.09. im Einsatz. Wir konnten hier bezüglich Lokeinsatz „aus dem vollen schöpfen“ und an den 4 Tagen 3 unterschiedliche Loks einsetzen. So kam auch die Lok GTB 3 zu Ehren einen für sie eher schweren Zug zu führen – wobei der Fahrplan unter Nutzung der maximalen Leistung der Lok eingehalten werden konnte. Hier müssen wir jeweils auch darauf achten, den Lokeinsatz entsprechend der Witterung anzupassen – so ist die grosse und weniger zu Funkenflug neigende Lok Eb 3/5 eher im Sommer für die Fahrten im Emmental im Einsatz.

Am 04.06. wurden alle 3 betriebsfähigen Dampfloks anlässlich des Tages der offenen Depottore in Konolfingen angeheizt und waren dabei auch abwechselnd auf der Strecke im Einsatz. Ein schönes Bild alle 3 Loks unter Dampf zu betrachten. Leider wurde dies nicht durch entsprechenden Aufmarsch an Besuchern honoriert.

Lokparade anlässlich des Depotfest (Foto: Marco Johann)

Ende Juni (am 26.06.) führten wir erstmals eine öffentliche Fahrt um die 3Seen (Murtensee, Neuenburgersee, Bielersee) durch – leider auch hier mit eher durchzogenem Publikumsaufmarsch.

Am 13.07. und 22.07. waren 2 identische Charterfahrten auszuführen (LyssKonolfingen-Schwäbis), wobei wir hier als „Gesamt-Mobilitäts-Anbieter“ fungierten indem wir ein Gesamtpaket verkauften, dass auch die Rückreise mit dem Lötschberger der BLS nach Mitternacht beinhaltete – diese Leistung wurde entsprechend bei der BLS eingekauft. In welchem der beiden Züge die Gäste den besseren Fahrkomfort hatten lassen wir Mal offen…

Am 06.08. beehrten wir den erstmals stattfindenden Dampftag in Lyss (Nachfolger des Dampftages Büren) mit den beiden Loks GTB 3 und BSB 51. Nebst der Überfuhr wurden auch 3 (ausverkaufte) Pendelfahrten nach Aarberg und zurück ausgeführt. Der Dampftag selbst war ein grosser Erfolg und sehr gut besucht.

Zubringerzug zum Dampftag in Lyss (Foto: Pascal Hartmann)

Am 03. Und 04.09. waren wir mit Lok BSB 51 erstmals bei unseren Freunden der Historischen Seethalbahn in Hochdorf zu Gast. Hier waren sehr bauähnliche Loks zu Dampfzeiten unterwegs. Die Strecke im Seetal ist sowohl für Lokführer (wegen der schlechten Sicht und vielen Bahnübergänge) als auch für den Heizer (stark wechselnde Neigungen) eine grosse Herausforderung. Ein Highlight auch die Überfuhren durch das Entlebuch. 2017 werden wir den Besuch mit dem Habersack wiederholen.

Die drei alten Damen in Hochdorf (Foto: Stephan Uhlmann)

Heimfahrt von Luzern durch das Entlebuch (Foto: Marco Johann)

Schliesslich waren wir im Oktober wiederum am Fahrzeugtreffen des DVZO zu Gast – diesmal mit Lok BSB 51. Hierbei kam es mehrfach zu Doppeltraktionen mit ihrer baugleichen Schwester Ed ¾ 2 des DVZO – ein herrliches Bild und langerfüllter Traum von Urs und mir. Auch hier waren die Überfuhren für das Personal ein Highlight. Gefahren wurde jeweils nachts im Schlepp der DVZO-Be 4/4 und gemeinsam mit der Ed ¾ 2 des VHE aus Huttwil. Noch lange in Erinnerung bleiben wird das auf dem Armaturenstock von Lok 2 niedergegarte Filet um 03.30h morgens in Brugg und auch das Feierabendbier morgens um 7 Uhr während andere zur Arbeit gehen.

Doppeltraktion Ed ¾ 2 und BSB 51 mit GmP (Foto: Paolo de Andrea)

Mitten im Jahr stiess noch ein neues Mitglied zu unserer Flotte: der Tem 225 056 (ex Fahrleitungsdienst BLS). Dieses Zweikfraftfahrzeug wird uns helfen, Manöver auch ohne eingeschaltete Fahrleitung auszuführen und vor allem auch bei Überfuhren als Vorspann zu dienen. Grosser Vorteil ist hier die Ausstattung mit der Zugbeeinflussung ETM-S und dadurch die einmännige Bedienung und dadurch ein freizügiger Einsatz – auch kurzfristig für Extrafahrten oder Probefahrten. 

Erster kommerzieller Einsatz war die Rücküberfuhr ab Bauma der Lok 51, wobei der Tem ab Langenthal bis Konolfingen um 4 Uhr morgens als Vorspann diente während die Be 4/4 des DVZO die Lok 2 nach Huttwil brachte.

Rückfahrt um 04:00h vom Fahrzeugtreffen DVZO (Foto: Peter Gast)

Zusammengefasst waren wir 2016 für folgende Fahrten unterwegs:

  • 4 öffentliche Fahrten auf der Emmentalbahn
  • 1 öffentliche Fahrt Tag Dampftag Lyss
  • 1 öffentliche Fahrt um die 3 Seen
  • 1 Fahrtag Tag der offenen Depottore
  • 2 Fahrtage Besuch historische Seethalbahn, teilweise EVU HSTB
  • 5 Charterfahrten
  • 6 Fahrtage im Auftrag anderer EVU (TransRail, Whiskytrain)
  • 2 TransRail (Whiskytrain)
  • 4 DVZO (Fahrzeugtreffen inkl. Überfuhr)
  • 1 Dienstzug (Probefahrt Eb 3/5)
  • 1 Lokzug (Tem 225, Oberburg-Langenthal)

Unsere Dampfloks legten 2016 an 21 Einsatztagen insgesamt 2‘519 Kilometer (Eb 3/5 5810: 1‘319 km, 10 Tage / GTB 3: 245 km, 4 Tage / BSB 51: 955km, 11 Tage). Der Te 155 kam auf 39 km (1 Fahrtag) und der neu erworbene Tem 225 auf 110 km (2 Einsatztage). 

Beim Wagenmaterial waren die Sennhütte und das Schmucktruckli die Stützen unseres Fahrbetriebes. In seinem dritten Betriebsjahr kam der revidierte F2 wieder über 1‘000km und wird oft zusammen mit Sennhütte und Schmucktruckli eingesetzt (so bei allen  Fahrten ins Emmental). 

Zusammenfassend war 2016 ein gutes Jahr für den Fahrbetrieb. Auf der anderen Seite bedeutete dies natürlich auf mehr Aufwand für alle Beteiligten.  Danke an alle, die zum Gelingen unseres Fahrbetriebes beigetragen haben!
nach oben

Fahrbetrieb 2015

Einsatz der Dampfloks:
Der Fahrbetrieb 2015 ist abgeschlossen – im Moment sind die Loks im Winterunterhalt. 2016 werden wieder 3 Loks (Eb 3/5 Nr. 5810 / Ed 3/3 Nr. 3 / Ed 3/4 Nr. 51) gemeinsam den Fahrbetrieb bestreiten.

Rückblick auf 2015:
Charterfahrt für die englische RTC:
Am 26.10.2015 waren wir wiederum für die “Railway Touring Company” unterwegs, diesmal auf der Broyelinie. Ein paar Fotos dazu:
Ausfahrt Payerne
Domdidier
bei Kerzers
bei Lyss

Tag der offenen Remisentore in Lyss:
Am 10.10.2015 waren wir zu Gast beim Verein Pacific 01 202 und führten mehrere Schnupperfahrten zwischen Depot und Industrie durch.
in Lyss
mit Re 4/4 I

Charterfahrt 16.09.2015:
Am 16.09.2015 war ein Charterfahrt für eine Gruppe von fast 300 Personen auszuführen. Hierzu mussten 2 Wagen aus Huttwil angemietet werden. Erstmals seit längerem waren die 4 noch in der Region vorhandenen Bi-Wagen ex EBT wieder an einem gemeinsamen Zug.
Der Zug bei Worb

Letzte Fahrten nach Büren / Charterfahrt Oberdorf:
Es galt Abschied zu nehmen von dern Fahrten nach Büren – am 06.09.2015 waren wir zum letzten Mal auf dieser “Strecke” unterwegs. Die Zukunft dieses Gleises ist ungewiss, gut möglich dass die die letzen Züge überhaupt waren. Wir haben uns entsprechend gebührend verabschiedet! Es war toll all die Jahre diesen fahrleitungslosen Abschnitt befahren zu dürfen! Fahrten bis Arch bleiben auch weiterhin möglich.
Am Vortag wurde gleichentags mit der Anreise eine Chartefahrt nach Oberdorf ausgeführt.
Abreise in Solothurn
Aarebrücke Solothurn
oberhalb Lommiswil
Landschaft bei Lommiswil

Einsatz beim “Wescht-Fäscht” 26.-28.06.2015:
Von Freitag 26.06. bis Sonntag 28.06. waren wir zu Gast bei der BDWM. Diese feierte den Abschied des Dreischienengleises Wohlen-BremgartenWest mittels eines grossen Festes – am Freitag für die Schüler, Samstag und Sonntag für die breite Öffentlichkeit.
Wir sind hier auf Einladung des DVZO mit unseres Lok Eb 3/5 5810 kurzfristig für die eigentlich vorgesehene Eb 3/5 9 – welche wegen Rohrwechsel nicht teilnehmen konnte – eingesprungen. Unsere Lok wurde durch die DVZO Be 4/4 15 am Freitag in Konolfingen “abgeholt” und am Sonntag Abend auch wieder zurück gebracht. Am Fest selber bespannte unsere Lok eine wunderschönen Zug aus grünen DVZO-Zweiachsern.

  • Der Anlass selber war auch ein wiederholtes Zeugnis dessen, dass eine organisationsübergreifende Zusammenarbeit sehr gut funktionieren kann:
    – EVU: DVZO und historische Seetalbahn
  • – Wagen: DVZO
  • – Lok: DBB (Elok DVZO)
  • – Diesellok für Manöver: DSF
  • – Lokpersonal: Lokführer “Dampfloki-Club Herisau” (vorgesehen für Einsatz auf Eb 3/5 9), Heizer DBB, Pilot BDWM und historische Seetalbahn, Lokführer/Pilot Be 4/4 durch DVZO/DBB/BLS
  • – Zugpersonal: DVZO / BDWM

Es hat Spass gemacht!

unsere Lok 5810 in Bremgarten West am 26.06.2015:

5810_Bremgarten

 

Feierabend, am Abend in der Remise der BDWM:
5810_Bremgarten_Remise
Be 4/4 15 des DVZO am Donnerstag, 25.06.2015, in Konolfingen. Am Folgetag wird sie uns nach Wohlen bringen.

5810_Bremgarten_Abholung_Konolfingen

Links zu weiteren Bildern:
Strecke Bremgarten-Erdmannlistein
im Wald
in Bremgarten West
Heimreise
Heimreise Nachschuss
beide Loks nebeneinander

2 Videos zu den Fahrten:

Extrafahrt 20.06.2015:
Zwischen Sumiswald und Huttwil entstand am Samstag 20.06.2015 folgendes Bild einer Charterfahrt mit Lok Ed 3/3 3 und 1 Wagen:
Affoltern-Sumiswald

öffentliche Fahrten nach Büren 07.06.2015:
Unser Zug war am 07.06.2015 zum zweitletzten Mal zwischen Solothurn und Büren anlässlich von öffentlichen Fahrten unterwegs.
Auf der Hinfahrt am 06.06. und an der Strecke am 07.06. entstanden dabei folgende Bilder:
Überfuhr in Solothurn
zwischen Büren und Rüti

Emmentalbahn 10.05.2015:
Am Sonntag 10.05.2015 (Muttertag) war unser Zug zwischen Sumiswald und Huttwil im Auftrag der Emmentalbahn unterwegs.
Schöne Bilder des Tages finden sich unter folgendem Link:
bei Dürrenroth
Kreuzung in Affoltern
nach oben